Montag, 25. August 2014

Flohmarkt - Haul

.. das mag für einige von euch sicherlich komisch klingen aber ich persönlich LIEBE Flohmärkte sowohl zum Verkaufen als auch zum Einkaufen. Ich kann es auch verstehen, dass Menschen ein Problem damit haben, getragene Sachen zu tragen aber mich persönlich stört das überhaupt nicht; ich bin auch ein großer Fan von Kleiderkreisel (klick!).

Jedenfalls war es am Sonntag wieder so weit, ich durfte um 3:45Uhr aufstehen und mit vollgepacktem Auto zu einem Flohmarkt in der Nähe fahren um dort meinen Tisch mit zwei Bekannten aufzubauen. Es war noch stockdunkel aber wer zu spät kommt, der hat keine Möglichkeit mehr mit seinem Auto an seinen Stand zu fahren und darf alle Sachen schleppen - nein danke. 
Schon um halb fünf, als wir gerade anfingen aufzubauen liefen viele Leute mit Taschenlampe herum um auch ja nichts zu verpassen. 



Ich persönlich hatte zu 95% Kleidung von mir und meiner Mutter zum Verkauf angeboten - ich wollte endlich mal Platz schaffen und habe ein Schild mit "jedes Teil 2€" an meinen Tisch geklebt. Auf dem Boden hatte ich noch ein paar Sachen zu verschenken und für 1€ abzugeben. Das hat erstaunlich gut geklappt, am Ende des Tages hatte ich knapp 100€ mehr in Portemonnaie und deutlich weniger Klamotten; Ziel erreicht! 


Die beiden anderen Mädels mit denen ich da war hatten eine ähnliche Strategie, im Gegensatz zu mir hatten sie jedoch extrem viele Markensachen (Vila, Street One, Zara, Nike, ONLY, Vero Moda,..) und haben diese sehr günstig verkauft - um 09:00Uhr morgens hatte eine von beiden schon fast 400€ in ihrem Portemonnaie. Wer also keine Zeit und Lust hat, alle seine Klamotten online zum Verkauf anzubieten ist auf dem Flohmarkt auf jeden Fall an der richtigen Adresse.


Es war alles in allem ein schöner Tag, das Wetter hat bis zum Ende mitgespielt (da kann man es auch verkraften, im strömenden Regen abzubauen) und ich habe auch noch ein paar schöne Teile ergattern können! 

Noch mehr Flohmarkt-Liebhaberinnen hier? 







warme Winterjacke von Street One - 5€

Langarmshirt, auch von Street One, 1,50€

lockeres Top, wieder Street One, 1€

Kleid von Vila, geschenkt! Steht mir leider nicht gut 

Liebst,
Sina ♥





Samstag, 23. August 2014

günstig durch Deutschland - gewusst wie

Mal eben mit einer guten Freundin in die nächste Grossstadt, Freunde im Süden besuchen, und und und... 
Klar sind wir in Deutschland mit einer guten Infrastruktur gesegnet aber kann man nicht gerade Geld scheißen oder wird von Papi finanziert erweisen sich solche Strecken oft als unbezahlbar - 
wenn man nicht lang genug sucht. Dieses Jahr hab ich mich ein bisschen ausprobiert was herumreisen angeht und habe dabei drei günstige Möglichkeiten des Reisens kennengelernt die einem vielleicht auf den ersten Blick suspekt erscheinen. Ich will euch ein bisschen davon erzählen und meine Erfahrungen mit euch teilen damit ihr bei Eurem nächsten Trip vielleicht am Ende ein bisschen Geld für die schönen Dinge des Lebens zur Seite legen könnt.


MITFAHRZENTRALE

Im April bin ich durch die ADAC Mitfahrbörse (dort muss man sich registrieren und ADAC-Mitglied sein) auf eine für mich passende Fahrt nach Leipzig gestoßen - ich konnte sowohl hin- als auch zurück mit der gleichen Person fahren und habe für eine Tour à 400km gerade einmal 22€ gezahlt - Wahnsinn. Schaut man bei der Deutschen Bahn nach der erstbesten Fahrt mit dem Zug bezahlt man einfach mal 103€ mit dem ICE. 
Das war total schön, wir haben vorher telefoniert, Oliver war drei Jahre älter als ich und war total lieb. Im Internet kann man dann nachlesen ob derjenige schon einmal Fahrten angeboten hat und ein Bewertungssystem zeigt den Leuten ob der Fahrer pünktlich und freundlich war. 
Wir haben dann nach 30km noch zwei Leute eingesammelt, alle total verschieden. Somit war das Auto voll und wir haben die vier Stunden gut rumbekommen. Ich hab mich super mit dem Fahrer verstanden, das Navi hat im Hintergrund leise bayrisch geplappert und insgesamt war es eine super angenehme Fahrt.
Da ich ihn auf der Rückfahrt schon kannte wusste ich auch direkt wo ich einsteigen muss und wie alles abläuft.

FAZIT: 

Ich würde es jederzeit wieder machen - Mitfahrgelegenheiten werden immer populärer und es gibt schon etliche Websites und Vergleichsseiten auf denen nach Fahrten gesucht werden kann. Der Preis ist unschlagbar und wie mein Fahrer so schön meinte : "Der einzige Punkt in dem mir die Fernbusse vorraus sind ist das freie WLAN und das gekühlte Bier." 
Hier noch ein paar hilfreiche Websites:

http://www.blablacar.de/

http://www.fahrtfinder.net/

http://riderunner.de/



FERNBUS


Die zweite Möglichkeit des preiswerten Reisens habe ich erst am Donnerstag getestet - den Fernbus. 
Ich bin von Hamburg nach Heidelberg über viele Städte wie Hildesheim oder Darmstadt gefahren und auch hier war der Preis wieder genial: 25€ für ungefähr 600km. Gleiche Strecke mit dem Zug: knapp 120€. Ich bin mit meinfernbus (klick!) gefahren, es gibt jedoch auch zahlreiche andere Unternehmen die mittlerweile Fernbusse durch Deutschland und auch über unsere Landesgrenzen hinaus schicken. 
Klar ist man mit dem Bus etwas länger unterwegs; um 8:00Uhr morgens fuhr mein Bus in Hamburg am ZOB los und wir kamen pünktlich um 16:20Uhr in Heidelberg am Bahnhof an. Man muss hierzu berücksichtigen, dass ein Bus nicht so schnell fahren darf wie ein Auto und wir zusätzlich oft anhalten und Leute ein- und ausladen mussten.
Viele von euch denken sicherlich, dass ein Reisebus für so eine lange Zeit unkomfortabel ist - finde ich überhaupt nicht. Der Koffer wird verstaut, den Abstand zwischen den Sitzen kann man etwas vergrössern, es gibt freies WLAN, Steckdosen, ein Entertainment-Programm mit dem man über Smartphone, Tablet oder Laptop Filme sehen kann, Getränke und Snacks gegen einen kleinen Preis und auch eine Toilette im Bus. Genug Pausen wurden auch gemacht; es gab zwei längere Pausen à 20min. und immer wenn Leute ein- und ausstiegen durfte man den Bus zum Rauchen oÄ verlassen.

FAZIT:

Verglichen mit einer Mitfahrgelegenheit ist der Bus zeitlich gesehen langsamer, oft aber auch um die 10€ günstiger. Die Preise variieren jedoch am Wochenende drastisch - für meine 25€-Fahrt hätte ich am Sonntag 53€ gezahlt - man muss jedoch bedenken, dass dies immer noch weniger als die Hälfte des Bahnpreises ist. Insgesamt war es eine sehr komfortable Fahrt und interessante Fahrt für mich und ich würde dieses Angebot jederzeit wieder in Anspruch nehmen. ACHTUNG: Pünktlichkeit ist wichtig! Die Busse müssen ihre Routen einhalten und sobald man auch nur eine Minute zu spät erscheint kann es sein, dass man seinen Bus verpasst.

https://www.flixbus.de/

https://www.adac-postbus.de/

http://www.fernbusse.de/






















BAHN SPEZIAL

Ja - auch mit der Bahn kann man günstig reisen, man muss nur wissen wie. Auf meiner Suche nach einer Rückfahrtmöglichkeit aus Heidelberg nach Hamburg bin ich auf einer Seite welche NICHT von der Deutschen Bahn betrieben wird auf ein interessantes Angebot namens "Bahn-Spezial" gestossen. 
Hier findet sich das Angebot: http://www.busliniensuche.de/bahn-spezial/ 

Das Angebot lässt sich NICHT auf bahn.de finden - fragt mich nicht warum. Ich habe echt lange gezweifelt was es damit auf sich hat und ob es seriös ist, es hörte sich aber alles plausibel und gut an. 
Ich habe also für eine Fahrt mit dem IC und ICE insgesamt 29€ (!!) gezahlt. Dies ist noch günstiger als eine Mitfahrgelegenheit für dieselbe Strecke. 
Es gibt dieses Angebot nicht für jede Strecke; es kann nur nach Verfügbarkeit gebucht werden. 

FAZIT:

Das ist eines der genialsten Angebote der Deutschen Bahn - man muss es jedoch erst finden. Hat man es jedoch gefunden und eine passende Strecke ist dabei, ist es die schnellste, komfortabelste und preiswerteste Möglichkeit durch Deutschland zu reisen. Ich vermute, dass viele Menschen die mit mir im ICE saßen teilweise das vierfache gezahlt haben.
ACHTUNG: Man kann AUSSCHLIESSLICH mit Kreditkarte zahlen. Das hat mir fast einen Strich durch die Rechnung gemacht, jedoch kann man auch für Dritte buchen ohne sich zu registrieren, d.h. dass nur irgendwer aus eurem Bekanntenkreis eine Kreditkarte besitzen muss. 




Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen was das Reisen angeht.
Liebste Grüße, Sina 

Großer DM - Haul ♥

Ihr Lieben,


was wäre ein Blog ohne einen DM-Haul?! Eben ein Blog ohne DM-Haul, ich weiß, aber Dramatik schadet nie! Ich war mit Mami ein bisschen einkaufen und es sind ein Paar Dinge zusammen gekommen, die ich euch heute vorstellen möchte! Auf manche der Produkte werde ich euch eventuell mal mehr erzählen. Interesse?
Die genauen Preise findet ihr am Ende des Hauls!



Zuerst zeige ich euch ein Paar - mehr oder weniger - langweilige Sachen. Undzwar brauchte ich neue Rasierklingen für meinen Rasierer. Jaaa ich habe einen Männerrasierer. Aus dem einfachen Grund, dass sich die Klingen nicht so schnell abnutzen, und dass die besser in der Hand liegen. Ich habe mir anstatt der 4er-Packung gleich die 8er-Packung gekauft, da ich keinen Grund sehe, einen neuen Rasierer auszuprobieren. Die Klingen haben jeweils 5 Klingen (ihr versteht schon.) und scheinbar einen Präzions-Trimmer. Genau. Das tollste an den Klingen ist aber der Preis. Währrend ihr für andere Rasierklingen um die 15€ zahlt, zahlt ihr für diese Balea-Klingen nur 9€, und es sind immerhin 8 Stück!
Kommen wir zu den 3 interessanteren Sachen.
Zum Beispiel zu meinem bebe Young Care - Quick & Clean Waschgel & Augen Make-Up Entferner! Man, dass die Namen immer so lang sein müssen, das spricht doch keiner aus! :D Dieses Produkt wird euch in diesem Blog eventuell noch öfter begegnen, denn es ist mein heiliger Gral der Abschmink-Dinger! Nein wirklich, dieses Produkt ist einfach super gut. Ihr habt euch in 30 Sekunden abgeschminkt und spart euch ausgerissene Wimpern, gereizte Haut und auch die gründlichere Reinigung nach dem Abschminken. Es ist vielleicht anstrengender, euch damit nach einem langen Tag wirklich das Gesicht zu waschen, anstatt ein Paar Reinigungstücher neben dem Bett liegen zu haben, aber ich verspreche euch: Es lohnt sich! Das ist sicher schon meine 10. Tube und ihr braucht nur einen Mini-Klecks. Ihr könnt euch also vorstellen, wie lange ich mich schon damit abschminke:D Meine (eigentlich super empfindliche) Haut dankt, wirklich!
Das nächste Produkt ist die Alverde Feuchtigkeits-2-Phasen Sprühkur mit Aloe Vera und Hibiskus. Dieses Spray soll trockenes und strapaziertes Haar reichhaltig pflegen. Ich wollte es einfach mal ausprobieren, da meine Haare wirklich trocken sind. Es riecht gut aber mehr kann ich dazu noch nicht sagen.:)
Last but not least: Die Country Colors Intensivtönung von Schwarzkopf. In Crand Canyon Granatrot. Oh ja! :D Ohhhh ich freu mich, ich liebe diese Haarfarbe! Und das ist nicht das erste Mal, dass ich sie benutze. Über den Frühling/Sommer bin ich gerne dunkelblond aber in den kälteren Monaten mag ich's feurig rot! Ihr bekommt sicher noch eine Review in nächster Zeit, wenn ich meine Haare damit töne. :)


Let's go on:


Für die Beauty-Queens (oder auch Kings? Wer weiß!) unter euch: Wir kommen zum spannenden Teil, Make-Up und Gesichtspflege!
Ich habe mir zwei Catrice Lippenstifte gekauft, und zwar den Ultimate Color in 370 In A Rosegarden und den Ultimate Shine Gel Color in 090 Better Than Nude.
Die Namen sprechen für sich: Einmal ein schöner, natürlicher Rosenholzton und ein Nude. Ja, sind schöne Produkte, ich nehme mir immer vor sie zu benutzen, aber ich scheitere meistens. :D Ich bereue den Kauf etwas, da meine Lippen so ziemlich exakt der Farbe des ersten Lippies entsprechen und die zweite Nude-Farbe kommt irgendwie kaum zur Geltung... Keine Ahnung was ich davon halten soll, mal sehen. :) Aber schaut euch die Farben mal an, die sind eigentlich echt hübsch, wenn man vielleicht die besseren Lippen dafür hat! Und sehr alltagstauglich, das kommt auf den Bildern leider echt nicht rüber...
Dazu habe ich mir natürlich auch die passenden Lipliner von P2 gekauft. Ähnlich unnötig :-( Aber was soll's, früher oder später werde ich die bestimmt benutzen. Oder Mama kriegt sie :D Ein Perfect Look Lipliner in 010 Nude und ein Perfect Color Lipliner in 129 Shy Girl.
Dann habe ich mir einen total schönes Rosenholz-Rouge von Catrice gekauft, den Defining Blush in 080 Sunrose Avenue. Der ist echt hübsch und lässt sich gut schichten. Eine sehr dezente aber frische Farbe, die zu jedem Hauttypen passt, würde ich meinen.



Hier ein Paar Swatches:



Ich mag es echt total mich zu Schminken aber ich habe noch NIE ein Make-Up benutzt. Das war ein richtiges Erlebnis, mir das Erste zu kaufen :D Das Catrice Nude Illusion Make-Up in 010 Nude Ivory. Ich weiß noch nicht, wie oft ich benutzen werde, da ich es bisher ja auch nicht für nötig hielt. Aber es ist jedenfalls ein total natürliches Make-Up mit leichter Deckkraft und einem "No Make-Up"-Gefühl. Wenn ihr nach so etwas sucht, schaut es euch an. :)
Und jetzt zur Gesichtspflege! Da wollte ich mal umstellen, bisher habe ich nur meine Nivea Soft benutzt, womit ich eigentlich auch recht zufrieden war aber die ist gerade leer gegangen und ich wollte was Neues. Ich wollte nämlich eigentlich eine Tages- und Nacht-Creme. Tja, Pustekuchen. Ich war schon so auf die restlichen Produkte fokussiert, dass ich gar nicht gemerkt habe, dass die blaue Balea-Creme ja ebenfalls eine Tagescreme ist und keine für die Nacht. Määääh... Mal schauen was ich damit anstelle, vielleicht gebe ich sie zurück, wenn das bei Cremes geht. Das ist die Feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit Lotusblüten-Extrakt für normale und Mischhaut. Behalten habe ich aber die Reichhaltige Tagescreme mit wertvollem Mandelöl für trockene und sensible Haut, die habe ich nämlich extrem. Meine Haut im Gesicht ist ein Sensibelchen, oh ja. Ich vertrage eigentlich kaum eine Creme, fast alles brennt bei mir. Aber die von Balea funktioniert mit meiner Haut. :) Ich habe sie erst zwei Mal benutzt, mal sehen ob sich noch was ändert, bisher mag ich sie. Und eben weil ich so schwierige Haut habe, habe ich mir noch die Probiergröße von der Alverde Tagescreme Wildrose gekauft. Ich werde wohl immer Mal zwischen den Cremes wechseln aber die von Alverde vertrage ich auch und die riecht richtig angenehm! (Die von Balea auch, übrigens!)
Und wer hätte das jemals gedacht, wir kommen zum letzten Produkt! Aus Neugier habe ich mir das Balea Aqua Feuchtigkeitsserum gekauft, für ...Aha! Feuchtigkeitsarme Haut! Ich wollte es eigentlich als Augencreme benutzen weil... weil halt. Aber meine Augenpartie brennt davon.. Aber auf der Rückseite des Serum steht auch, dass man die Augen auslassen soll, tja. Hätte ich mal lieber die AUGEN-Creme der Aqua-Reihe gekauft... naja. Es hat sich trotzdem gelohnt! Ich glaube, das Serum ist mein Lieblingsprodukt von den ganzen Sachen. Das riecht total gut und erfrischend! Ich verwende es bevor ich mich schminke und das ist eine super Sache, da Schminke über reichhaltigen Cremes oft verschmiert. Ich bin ein großer Fan davon und ich muss gestehen: Ich verwende es die ganze Zeit für die Hände! Das macht sie total weich und sie riechen gut. Zweckentfremdet, ups!


Tja - das war's ja "schon" ;)

Ich hoffe ein Paar von euch haben sich den ganzen Post durchgelesen und er hat euch gefallen. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Allgemein freuen sich Sina, Aileen und Ich sehr über ein Feedback. Was haltet ihr von NotThatHealthy?

Lasst es uns wissen!


Liebst,

Jessy ♥

 

Preise:

Balea Rasierklingen: 8,95€
bebe Waschgel: 3,69€
Alverde Sprühkur: 2,45€
Country Colors Tönung: 2,25€
Catrice Lippenstifte: 3,95€
P2 Perfect Look Lipliner: 1,75€
P2 Perfect Color Lipliner: 1,95€
Catrice Blush: 3,45€
Catrice Make-Up: 7,45€
Balea Tagescremen: 1,95€
Alverde Tagescreme Probe: 0,75€
Balea Feuchtigkeitsserum: 2,95€

Shopvorstellung Shirtinator

Alooooha,

ich erzähle und zeige euch heute etwas von dem Shop Shirtinator. Einige von euch werden ihn bestimmt kennen. :) Den Shop findet ihr hier, ihr könnt ja mal vorbei schauen!
Jedenfalls durfte ich den Shop testen und berichte nun darüber!
Zunächst danke ich Shirtinator für diese Möglichkeit! :)
Ich habe wirklich sehr lange auf der Seite herumgestöbert und konnte mich auch nicht entscheiden, was ich denn haben möchte. 
Man hat eben die Möglichkeit, sich Shirts, Pullover, Taschen usw. selbst zu gestalten oder eben fertige Motive und Logos zu wählen.

Hier seht ihr, welche Produkte ich mir ausgesucht habe. :) Ich habe mal wieder festgestellt, wie unkreativ ich doch sein kann. :D Wenn man einfach die Möglichkeit hat, irgendwas auszusuchen, verzweifelt man. Ich zumindest. :D
Ich habe also zuerst ein fertiges Motiv für meine Mama bestellt, ich habe lediglich die Farben verändert und werde es ihr zum Geburtstag schenken :)



Ich hab es in Größe XL bestellt, da ich nicht sicher war, wie es ausfällt und das war eine gute Entscheidung, denn ich muss sagen, dass es dafür relativ schmal ist. Ich mag den Ausschnitt des Shirts sehr und auch die Größe des Motivs ist angebracht. Ich kann leider noch nichts zum Waschen sagen, da ich es ihr noch schenken muss :-)


So und das nächste Produkt ist dann für mich :) ich habe mir einen Schlüsselanhänger selbst gestaltet: einfach mit zwei Sprüchen und in Herzform. Leider ist die Farbe anders als auf der Internetseite und gefällt mir leider nicht so gut... Trotzdem find ich ihn hübsch und die Schriftart mag ich sehr. :-)




Und zu guter letzt sage ich euch noch meine allgemeine Meinung, und zwar: Ich würde immer wieder dort bestellen. Vor allem auch, weil es keine Probleme wegen Versand oder anderem gab. Allerdings eher dann zu besondern Anschlässen wie Junggesellenabschieden oder sowas, wo man eben selbst was gestalten möchte. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten dort und ich werde Shirtinator im Hinterkopf behalten :)

Ich hoffe, dass es euch gefallen hat und bis zum nächsten Mal!


Aileen :-*

Donnerstag, 14. August 2014

DIY Puzzle-Herzen

Halli Hallo,

heute wird weniger gelabert, denn heute wird's kreativ! Ich möchte euch nämlich zeigen, wie man diese unglaublich schönen und dekorativen Herzen macht. Sina sagte vorhin, dass die kompliziert aussehen - stimmt aber gar nicht! Dieses DIY ist total simpel aber macht trotzdem etwas her! 
Leider habe ich diese Herzen vor ein paar Monaten schon gemacht und habe deswegen leider keine Bilder der "Entstehung". Aber das Basteln ist wirklich einfach, also sollte das kein Problem sein. :) Viel Spaß ♥





Los geht's!

Ihr braucht:

  • Pappe
  • eine gute Schere
  • einen Stift
  • Puzzleteile (nehmt am besten NICHT das Lieblingspuzzle von euren kleinen Geschwistern)
  • Flüssigkleber
  • Farbe
  • Pinsel
  • eine Schnur oder Ähnliches, mit dem ihr die Schleife formen wollt

1. Zeichnet euch mit dem Stift die Form auf die Pappe, die ihr haben wollt. In meinem Fall eben ein Herz. Schneidet es nun aus, das muss auch gar nicht so ordentlich sein. Jetzt schneidet ihr aus dem Herz vorsichtig ein kleineres Herz aus, sodass nur ein circa 1-2 cm breiter Herz-Rand übrig bleibt.


2. Auf diesen Rand klebt ihr nun die Puzzleteile mit dem Motiv nach UNTEN. Denn das brauchen wir ja nicht. Klebt zuerst "eine Schicht" Puzzleteile auf. Dass ihr dabei noch Pappe seht, ist nicht schlimm. Nun klebt ihr eine weitere Puzzle-Schicht auf, undzwar so, dass ihr mit jedem Teil mehr von der Pappe verdeckt. Macht das solange, bis man eben keine Lücken mehr sieht oder ihr zufrieden seid. :) Lasst den Kleber jetzt gut trocknen. Flüssigkleber ist praktischer, da ihr gezielt mehr auftragen könnt und das alles im Endeffekt einfach besser hält.


3. Wenn alles getrocknet ist, könnt ihr mit dem Anmalen beginnen. Acrylfarbe eignet sich hier besonders gut, da sie super schnell trocknet und die graue Puzzle-Rückseite gut abdeckt. Ihr könnt aber auch Sprühlacke kaufen, damit könnt ihr eure Herzen sogar gold und silber sprühen - oder wie wäre es mit verchromten Herzen?:D Spaß beiseite. Ihr könnt eurer Fantasie natürlich freien Lauf lassen. Ihr könnt euch auch Muster draufmalen oder auch gar keine Farbe benutzen. Euch sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe einfach drei verschieden große Herzen in drei verschiedenen Rosa/Pink-Tönen gemacht.


4. Wenn auch die Farbe getrocknet ist, dann war's das eigentlich schon! Ich habe aus so einem... Strohband? - Ja, nennen wir es Strohband. - eine Schleife gebunden, um die noch oben auf die Herzmitte zu kleben. Das hat mir irgendwie gefallen. :) Ihr müsst jetzt nur noch entscheiden, wie und wo ihr die Herzen hinhängen wollt. Ich habe sie mit Pattafix an die Wand geklebt. Wenn sie "frei" im Zimmer rumhängen sollen, an einer Lampe zum Beispiel, dann wäre es gut, wenn ihr die Rückseite der Pappe auch "vollpuzzelt", damit sich die Herzchen drehen können und sie trotzdem klasse aussehen. 




Fertig ♥


Na, war das so schwer?:) Meine Variante ist natürlich nur Eine von unzähligen Ideen, das seht ihr ja schon bei den Farbmöglichkeiten. Euch sind absolut keine Grenzen gesetzt. Ob 2 oder 20. Ob winzig oder riesig. Beachtet einfach, wieviele Puzzleteile ihr circa braucht. Es müssen ja auch keine Herzen sein! Wie wäre es denn mit dem Namen eurer Geschwister - von denen ihr das Puzzle vielleicht geklaut habt, als Entschädigung :D - als Türschild oder Ähnlichem? Oder simple Wörter wie LOVE. Ihr könnt die Teile auch super als Bilderrahmen verwenden! Wie ihr seht: grenzenlose Möglichkeiten! Und ich komme gerade in die Versuchung, selbst noch viele weitere Motive zu machen......


Lasst mich wissen, ob ihr dieses DIY nachmacht und wenn ja, in welcher Variante! Ihr könnt mir auch gerne Bilder zukommen lassen! Ich würde mich jedenfalls sehr über euer Feedback freuen und hoffe, ihr hattet Spaß. :)

 

 

Liebste Grüße, Jessy♥



Meine Nagelroutine

Alooooooha,
Nägel lackieren ist nicht gleich Nägel lackieren. Nägel lackieren ist nicht eben den Lack auf den Pinsel und fertig. Für mich bedarf es an Nägel lackieren doch ein wenig mehr.   
Richtig zufrieden mit meinen Nägeln war ich noch nie. Hier reißt was ein und dort ist der Nagel dann zu kurz. Aber ich glaube dieses Problem hat jeder.  Im Mai habe ich mir dann mal wieder Gelnägel machen lassen, allerdings nur 2 mal für den Urlaub und meinen Abschluss. Und viele von euch werden das kennen: danach sind die Nägel kaum zu gebrauchen. Seit knapp einem Monat ist das Gel erst ab und ich habe noch zu kämpfen. Hier könnt ihr sehen wie meine Nägel aussahen.



Ich möchte euch heute einfach mal ein bisschen zeigen, was ich so benutze, natürlich wenn ich genug Zeit und Lust habe. An manchen Tagen muss es auch bei mir schnell gehen. 
Die erste Zeit nach den Nägeln habe ich keinen Lack benutzt. Es hätte auch nichts gebracht. Aber jetzt mit der Zeit möchte ich wieder anfangen. Ich besitze ca. 130 Nagellacke und das wäre einfach zu schade. :D

Form
Meine Nagelroutine beginnt natürlich damit, dass ich meine Nägel in Form bringe. Das mache ich meistens mit einer Glasnagelfeile, denn mit denen komme ich am besten klar.  Ich muss zugeben, dass ich es meistens nicht schaffe, nur in eine Richtung zu feilen. Das dauert mir einfach irgendwie zu lang. Empfehlenswert ist das nicht aber ich bin ungeduldig. Trotzdem: denkt dran: nur in eine Richtung feilen! 

Nagelhaut
Danach entferne ich die Nagelhaut indem ich sie, meist mit einem Rosenholzstäbchen, zurückschiebe oder ich entferne sie so gut es geht mit einem Nagelhautmesser. Das Messer nutze ich meistens an den Seiten des Nagels, wo ich oft kleine Hautfetzen habe.
Der nächste Schritt für die Nagelhaut ist dann meistens ein Nagelpflegeöl, ich nutze zum Beispiel eins von Rival de Loop. Das trage ich dann rund um meinen Nagel auf, massiere es ein wenig ein und lass es einwirken. Danach wasche ich meine Hände und schon habe ich das Gefühl, meine Nagelhaut wird dadurch weicher und reißt nicht allzu schnell ein.

Nagelhärter
Weiter geht es dann bei mir mit dem P2 Ultra Strong Nail Hardener. Er braucht nur eine kurze Zeit zum einwirken und ich bin wirklich sehr zufrieden. 
Das hat mir allerdings in der ersten Zeit nach den Gelnägeln nicht gereicht. Alle die schon mal Gelnägel hatten wissen wie kaputt die Nägel danach sind. Da hat mir ein altes Schätzchen wieder geholfen und zwar der Microcell 2000! Ich liebe dieses Produkt. Ich nutze ihn immer zwischendurch mal, wenn ich mal wieder das Gefühl hab "Okay, mit meinen Nägeln geht im Moment überhaupt nichts." oder zwischendurch als Unterlack. Schreibt mir gern, wenn ihr mehr darüber wissen möchtet!
Ich weiß, es ist sehr wichtig einen Unterlack zu tragen, allerdings trage ich, wenn überhaupt, den Microcell, könnt ihr mir einen anderen empfehlen?

Lackieren
So. nachdem ich mir den ganzen Kram auf die Nägel geschmiert habe, werden erstmal die Hände gewaschen. :D Bis ich meine Nägel dann lackiere dauert es meist eine Stunde. Ihr solltet vor dem Lackieren eure Hände nicht unbedingt grade gewaschen oder eingecremt haben, denn sind die Nägel weich oder ölig und es hält kein Nagellack besonders gut.
Das Lackieren lässt sich irgendwie nicht verallgemeinern. Jeder Lack ist anders. Die einen brauchen nur eine Schicht und andere eben mehr. Achtet allerdings darauf, dass ihr zwischen einzelnen Schichten den Lack erst antrocknen lasst, denn ansonsten bilden sich schnell Bläschen.
Wenn ich dann gerade noch Lust habe oder mir der Lack besonders gut gefällt, trage ich noch einen Überlack auf. Das ist dann meist einer von Essence. Je nach dem, welchen ich gerade da habe. 

Das ganze findet nicht täglich oder wöchentlich statt. Ich feile dann, wenn meine Nägel zu lang sind oder einreißen. Die Prozedur mit der Nagelhaut mache ich auch meist, wenn ich einfach das Gefühl habe, es wird mal wieder Zeit dafür!

Ich hoffe das es euch gefallen hat, und bis zum nächsten mal! 

Aileen :-*

food: gesundes banana-ice-cream-sandwich

... das klingt schonmal total unmöglich und utopisch - ist es jedoch nicht. Dieses "Sandwich" besteht lediglich aus zwei Zutaten - Banane und Haferflocken - und ist noch dazu verdammt einfach zu machen (lediglich etwas schwierig zu essen).

Zutaten:

- 1 Tasse Haferflocken
- 3 reife Bananen
- Wer mag: Zimt (Ich mag!!!) 

 Euren Backofen müsst ihr auf 175°C Umluft vorheizen.
Die Haferflocken werden mit der Küchenmaschine so lange zerhexelt bis eine Art Mehl entsteht - sie müssen zumindest etwas feiner werden (ich vermute jedoch, dass es, wenn ihr keine Küchenmaschine bestitz, auch ohne das zerkleinern geht) und das dauert etwas.
Daraufhin wird das Mehl mit den anderen zwei Bananen zermust (am besten erst mit einer Gabel und dann mit den Händen, das geht am besten) bis eine Art Teig entsteht. Daraus lassen sich vier gleichgroße Kekse formen, die dann 15Min. gebacken werden.
Diese sollten etwas abkühlen.

Dann gebt ihr die gefrorene Banane mit oder ohne Zimt und optional einem Esslöffel
Quark in die Küchenmaschine - fertig ist das simpelste und gleichzeitig leckerste und gesündeste Bananeis überhaupt! ♥ Ihr bestreicht also eine Hälfte mit einer dicken Lage eis und legt noch eine Hälfte obendrauf - fertig.



Ich liebe liebe liebe solche einfachen Rezepte!

Liebst,

Sina

Achja: Sollten euch die Fotos bekannt vorkommen, die sind nicht geklaut, keine Angst. :-) 


Mittwoch, 13. August 2014

Der Herbst steht auf der Leiter...

...und malt die Blätter an. So beginnt ein Gedicht, welches ich mal in der 4. Klasse auswendig lernen musste. Und Hey - ich kann's immernoch!:) 


In diesem Sinne, ein herzliches: 

 

Hallo ihr Lieben!


Wie unschwer zu erraten ist, möchte ich heute mit euch über den Herbst plaudern. Ein paar von euch werden jetzt eventuell ganz empört sein, da wir ja theoretisch noch mitten im Sommer sind. Jaja, ich weiß. Aber vielleicht gehört ihr ja auch zu der Sorte Mensch, die mit dem Sommer nicht sonderlich viel anfangen kann. Und Hand auf's Herz: Wann hatten wir in Deutschland das letzte mal einen richtig geilen Sommer ?! 
Aber darum soll es doch auch gar nicht gehen! Deswegen hoffe ich, euch im Club der Herbst-♥er Willkommen heißen zu dürfen! Juhu!

Ich finde, der Herbst ist eine wunderbare Jahreszeit. Natürlich muss das Wetter - wie in jeder Jahreszeit - halbwegs mitspielen... aber beim Herbst kann ich fast alles verkraften. Ob ein Weltuntergangsgewitter oder purer Sonnenschein, der Herbst darf das! 
Jetzt mal ehrlich, wer kennt das nicht? Man steht morgens auf, eingekuschelt in seine Decke, und blickt in einen blauen Himmel, der den perfekten Kontrast zu den orange-roten Blättern bildet. Ich kann mir nicht schöneres vorstellen. Und wenn es dann noch angenehm lauwarm ist, schnappe ich mir am liebsten meine Stiefeletten, einen großen Schal und eine Sonnenbrille und marschiere durch den Blätterboden, bis mein Näschen dann doch friert. Dann heißt es "ab nach Hause!", gesagt - getan. Mit einer heißen Tasse Tee, dicken Socken und einer Flausch-Decke, kann man es sich - vorm Fernseher oder mit einem guten Buch im Bett - jetzt ganz besonders gemütlich machen. Und das ist auch der perfekte Zeitpunkt, an dem das Weltuntergangsgewitter gerne anfangen darf, oder nicht?! 
Der Herbst ist so eine gemütliche und familiäre Jahreszeit. Die kühlere Luft kann Wunder bewirken und fegt den Kopf nahezu frei von doofen Gedanken. Und auch ein heißes Herbst-Bad ist Entspannung pur. Tolle Schaumbäder und Duftkerzen, oh ja, genau mein Ding!
Apropos Kerzen: Bin ich die einzige, die Kerzen am liebsten nie ausmachen würde? Sie tauchen ein Zimmer in so ein warmes, angenehmes Licht. Und wenn es dann noch eine dezent riechende Duftkerze ist, dann schmilzt mein Herz dahin wie die Kerze selbst 

Ach herrje, ich komm aus dem Schwärmen kaum noch raus. Aber ich denke, meine Meinung zur goldenen Jahreszeit ist klar geworden. Ich bin schon fleißig am Pulli's und Boots shoppen. Meiner Meinung nach kann der "Sommer" jetzt langsam zu Ende gehen. Ich habe nämlich Lust auf die Herbst-Mode, von der ich euch ein anderes Mal sicher etwas vorstellen werde.

Jetzt erzählt mal: Was haltet ihr vom Herbst? Welche ist eure Lieblings-Jahreszeit? Ich bin gespannt auf andere Meinungen!

Herbstlichste Grüße,

Jessy 

 

PS: Wenn der Post euch nicht in Herbststimmung gebracht hat, dann tun es vielleicht diese Bilder. :)
 Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt.








 

best time of the year - FESTIVALS

Wie der Titel schon sagt - die schönste Zeit eines Jahres erlebe ich persönlich zu Zeiten der Festivals. Ich kann mir einen Sommer ohne das Hurricane oder das Deichbrand gar nicht mehr vorstellen. Ich habe jetzt schon wieder unglaubliche Lust auf den Festivalsommer 2015!
Ich möchte euch mal ein paar meiner Empfindungen zu Festivals in Form von 20 Fakten mitteilen; die ein oder andere von euch war sicherlich auch schon auf diesen oder anderen Festivals und kann nachvollziehen, wie viel Spaß es macht einfach mal vier Tage den Kopf auszuschalten.


1. Ich wohne nur 20km vom Hurricane Festival weg und würde es vermutlich nicht besuchen, wenn es nicht so dicht dran wäre.

2. Das erste mal war ich mit 14 auf dem Hurricane, mit 15 auf dem Deichbrand.

3. Ich finde es kein bisschen schlimm, dass neben den großen Rockbands immer mehr andere Musikrichtungen vertreten sind und

4. ich könnte mittlerweile auch fast nur noch in der White Stage beim Hurricane bzw. dem Zelt auf dem Deichbrand (Electro, Techno, etc.) leben.

5. Ich rede mir immer ein, ich könnte Flunkyball spielen. Eigentlich bin ich nur gut im Blöffen, Schummeln und Biertauschen.

6. Ich glaube ich habe letztes Jahr beim Deichbrand kein einziges Mal geduscht.

7. Mein Papa ist über 50 und war dieses Jahr zum zweiten mal beim Hurricane.

8. Ich kann Mädchen auf Festivals nicht besonders gut leiden, mit denen man zu den festen Toilettenwagen laufen muss weil sie nicht auf die Dixies gehen mögen.

9. Ich bin dieses Jahr grandiose zwei Sekunden im Aftermovie vom Hurricane zu sehen - klick! 
2:06-2:08

10. Ich habe absolut kein Problem damit, vier Tage inmitten von in der Sonne liegenden Raviolidosen, leerem Bier und sonstigen Kuriositäten zu leben - das ist Festival.

11. Ich habe eigentlich immer mehr Spaß auf dem Campingplatz als auf dem Festivalgelände - verrückte Leute mit verrückten Ideen und ein bisschen Bier im Kopf ergeben einfach eine lustige Atmosphäre.

12. Der Lidl beim Hurricane dieses Jahr war die beste Erfindung, die es je gab - frische Brötchen zum Frühstück auf einem Festival sind einfach ein Traum. DANKE DANKE DANKE♥

13. Ich war dieses Jahr wegen eines Freundes und seinen Kontakten backstage beim Hurricane. Dort haben wir peinliche Selfies mit der Sängerin von "The Naked and Famous" und dem Cateringmann gemacht.

14. Jedesmal graut es mir vor Mosh- oder Circlepits.. im Endeffekt lande ich doch immer drin und merke dann, dass das ein weniger guter Plan von mir war.

15. Dieses Jahr ist mir beim Hurricane ein Securitymann auf den Fuß gesprungen, sodass ich zwei Tage danach zum Arzt musste. Dieser hat mir wegen meiner Heiserkeit schon drei Tage Urlaub geben wollen ohne zu wissen, dass ich nicht wegen meiner Stimme sondern wegen meines Knöchels da bin.

16. Apropos Stimme: Nach jedem Festival bin ich heiser - an sich normal. Ich hab jedoch das Gefühl, dass sich meine Stimme nach Überwinden dieser Heiserkeit um eine halbe Oktave vertiefert - kein Scherz. Ich sollte eine Metalband gründen.

17. Letztes Jahr ist mir Casper auf dem Campingplatz beim Deichbrand über den Weg gelaufen, erst war ich total verwirrt, dann glücklich und dann beschämt weil mir aufgefallen ist, dass ich ein Casper-Shirt anhatte - peinlich.

18. Ab und an trifft man mich in dem allbekannten Affenkostüm auf einem Festival an.

19. Dieses Jahr werde ich noch auf ein kleines Minimal-Festival namens "Seifenblasen-Festival" gehen, welches ganz nah an meinem Heimatort liegt - klick!

20. Es ist nicht schön auf einem Festival anzukommen und zu merken, dass man seine Zeltstangen vergessen hat.


BILDERFLUT






K.I.Z - ganz große Liebe.
erstes Festival 2011 
verrückter Typ mit Gitarre und einem geilen Lied wovon ich sogar eine CD bekommen habe, muss ich bei Gelegenheit mal rauskramen (klick!)





holländische Pommes mit Käsesauce beim Deichbrand - dafür würde ich töten




Schade, dieser Post lindert meine Vorfreude/Sehnsucht auch nicht. Noch mehr Festivalliebhaberinnen hier unterwegs? Verlinkt gern eure Festivalposts, sowas schau ich mir immer gern an.
Liebst,

Sina








Dienstag, 12. August 2014

My Rituals ...

Hallöchen,

Vor circa 3 Wochen war ich mit Mami im "Wertheim Village" und bin dort zum ersten mal in einen Rituals-Store gegangen. Wer Rituals nicht kennt: 


Ich kam rein und war erstmal total angetan von der Atmosphäre! Dort sieht es aus und riecht es wie in einen Spa! Hübsch dekoriert und alles angenehm in dunklen Tönen gehalten. Einfach toll :)
Ich habe mich also etwas durchgeschnuppert. Und wie das so mit Düften ist, hat mir mancher Geruch weniger zugesagt und mancher mehr. Aber alles in allem gab es nichts, was unangenehm gerochen hat, und das spricht für sich, finde ich!
Da Wertheim Village ein riesen Outlet ist, gab's die Rituals-Produkte auch für 4-5€ billiger als im normalen Geschäft. Da konnte(n meine Mama und) Ich nicht "Nein" sagen. FRAU muss ja mal ausprobieren, wenn es gut duftet! :D 

Mami hat sich für einen Duschschaum (komisches Wort!) namens "T'ai Chi" entschieden, welches nach weißem Lotus und grünem Tee riechen soll. 
Ich habe mir ebenfalls einen dieser Duschschäume geschnappt. Und zwar "Zensation" mit Bio-Reismilch und Kirschblüten. Zusätzlich habe ich mir das Bed & Bodyspray "Yin" gekauft, welches nach weißem Bio-Lotus und nach Yi Yi Ren duften soll. So so! Ich kann euch nicht sagen, ob die Düfte wirklich von Lotus und schlagmichtot kommen, aber ich kann sagen: Es riecht sooo gut! 

T'ai Chi - 8€
Zensation - 8€

Vom ständigen in die Tasche schmeißen, ist die Farbe etwas abgekratzt :( 
Yin - 16,50€

Nun kommen wir zu einer kleinen Review!  Fangen wir mit den Duschschäumen an, die von Rituals ja als "foaming shower gel sensation" betitelt werden. Abgesehen vom Duft, sind die Teile auch von der Anwendung wirklich eine kleine Sensation! Stellt es euch wie ein Rasiergel vor - nur viel toller! Ihr braucht euch nur ein wenig von dem Gel auf die Hand zu tun und sobald ihr es verreibt, entsteht ein total weicher, dichter und samtiger Schaum. Man braucht echt wenig. Etwa eine 5 Cent-große Menge reicht für beide Arme! Und ich verspreche euch: während ihr damit duscht, fühlt ihr euch wie in einem ultrateurem Spa. 
Ich bilde mir jedes mal ein, dass der Schaum auch pflegend ist, aber das fühlt sich nur kurz nach der Anwendung so an, leider! Das weiche Gefühl verschwindet und man muss sich wohl oder übel normal eincremen. Das blödeste an der Sache ist, dass der Duft nicht auf der Haut bleibt. Nach 15-20 Minuten riecht man absolut nichts mehr davon, was ich für immerhin 8€ super schade finde. 

Also eine kurze Zusammenfassung!
Pro: Duft; Anwendung; Spaßfaktor
Contra: Preis; pflegt nicht; Duft bleibt nicht auf der Haut



Nun zu dem mysteriösen (und teuren!) Bett- & Körperspray. Das schicke Teil soll also auf Körper und Bett gesprüht werden und vor allem letzteres habe ich erstaunlich oft gemacht! Yin hat einen sehr angenehmen dezenten Duft, den man echt nicht beschreiben kann. Es riecht total frisch und ist nicht von der Kategorie "Kopfschmerzalarm", weswegen es sich super für meine Kissen eignet. Ich sprühe es vorm schlafen auf und kann dann irgendwie total gut schlafen bei dem Geruch. :)
Als Körperspray habe ich es nach dem Duschen aber auch verwendet. Dann habe ich die kurze Dauer vom Schaumgeruch verdrängen können. :D
Doch leider hält auch dieses Luxus-Teil nicht lang. Der Duft verfliegt nach einer Stunde und die 50ml sind echt schnell aufgebraucht. Und der Preis ist auch ein ganz schöner Brocken. Hier stimmt das Preis/Leistungsverhältnis einfach nicht, auch wenn der Geruch echt toll ist.

Pro: Duft
Contra: Preis; geringe Menge; Duft hält nicht lang 

Werde ich mir die Produkte nachkaufen?
Das ist eine gute Frage! Mein Gewissen sollte eigentlich "Nein!" schreien, da die negativen Askpekte doch irgendwie ausschlaggebend sind. Aber ich habe mich sooo in den Duft und in das ganze "Erlebnis" (ja, ich nenne es Erlebnis:D) verliebt, dass ich mir den Luxus wohl hin und wieder mal gönnen werde. Es ist auch eine schöne Geschenkidee, falls ich meinen Eltern oder meinem Freund zu meinem Geburtstag keinen Wunsch äußern kann. Ich werde demnächst aber nochmal einen Rituals besuchen und schauen, ob ich vielleicht andere Produkte mit ähnlichen Düften finde. Vielleicht eine Bodylotion oder eine Duftkerze. 
Ich halte euch auf dem laufenden!



Hoffentlich hat euch mein Post gefallen und eventuell sogar geholfen, wenn ihr auch schon Paar mal an einem Rituals vorbeigeschlichen seid.

<3 Jessy