Donnerstag, 14. August 2014

Meine Nagelroutine

Alooooooha,
Nägel lackieren ist nicht gleich Nägel lackieren. Nägel lackieren ist nicht eben den Lack auf den Pinsel und fertig. Für mich bedarf es an Nägel lackieren doch ein wenig mehr.   
Richtig zufrieden mit meinen Nägeln war ich noch nie. Hier reißt was ein und dort ist der Nagel dann zu kurz. Aber ich glaube dieses Problem hat jeder.  Im Mai habe ich mir dann mal wieder Gelnägel machen lassen, allerdings nur 2 mal für den Urlaub und meinen Abschluss. Und viele von euch werden das kennen: danach sind die Nägel kaum zu gebrauchen. Seit knapp einem Monat ist das Gel erst ab und ich habe noch zu kämpfen. Hier könnt ihr sehen wie meine Nägel aussahen.



Ich möchte euch heute einfach mal ein bisschen zeigen, was ich so benutze, natürlich wenn ich genug Zeit und Lust habe. An manchen Tagen muss es auch bei mir schnell gehen. 
Die erste Zeit nach den Nägeln habe ich keinen Lack benutzt. Es hätte auch nichts gebracht. Aber jetzt mit der Zeit möchte ich wieder anfangen. Ich besitze ca. 130 Nagellacke und das wäre einfach zu schade. :D

Form
Meine Nagelroutine beginnt natürlich damit, dass ich meine Nägel in Form bringe. Das mache ich meistens mit einer Glasnagelfeile, denn mit denen komme ich am besten klar.  Ich muss zugeben, dass ich es meistens nicht schaffe, nur in eine Richtung zu feilen. Das dauert mir einfach irgendwie zu lang. Empfehlenswert ist das nicht aber ich bin ungeduldig. Trotzdem: denkt dran: nur in eine Richtung feilen! 

Nagelhaut
Danach entferne ich die Nagelhaut indem ich sie, meist mit einem Rosenholzstäbchen, zurückschiebe oder ich entferne sie so gut es geht mit einem Nagelhautmesser. Das Messer nutze ich meistens an den Seiten des Nagels, wo ich oft kleine Hautfetzen habe.
Der nächste Schritt für die Nagelhaut ist dann meistens ein Nagelpflegeöl, ich nutze zum Beispiel eins von Rival de Loop. Das trage ich dann rund um meinen Nagel auf, massiere es ein wenig ein und lass es einwirken. Danach wasche ich meine Hände und schon habe ich das Gefühl, meine Nagelhaut wird dadurch weicher und reißt nicht allzu schnell ein.

Nagelhärter
Weiter geht es dann bei mir mit dem P2 Ultra Strong Nail Hardener. Er braucht nur eine kurze Zeit zum einwirken und ich bin wirklich sehr zufrieden. 
Das hat mir allerdings in der ersten Zeit nach den Gelnägeln nicht gereicht. Alle die schon mal Gelnägel hatten wissen wie kaputt die Nägel danach sind. Da hat mir ein altes Schätzchen wieder geholfen und zwar der Microcell 2000! Ich liebe dieses Produkt. Ich nutze ihn immer zwischendurch mal, wenn ich mal wieder das Gefühl hab "Okay, mit meinen Nägeln geht im Moment überhaupt nichts." oder zwischendurch als Unterlack. Schreibt mir gern, wenn ihr mehr darüber wissen möchtet!
Ich weiß, es ist sehr wichtig einen Unterlack zu tragen, allerdings trage ich, wenn überhaupt, den Microcell, könnt ihr mir einen anderen empfehlen?

Lackieren
So. nachdem ich mir den ganzen Kram auf die Nägel geschmiert habe, werden erstmal die Hände gewaschen. :D Bis ich meine Nägel dann lackiere dauert es meist eine Stunde. Ihr solltet vor dem Lackieren eure Hände nicht unbedingt grade gewaschen oder eingecremt haben, denn sind die Nägel weich oder ölig und es hält kein Nagellack besonders gut.
Das Lackieren lässt sich irgendwie nicht verallgemeinern. Jeder Lack ist anders. Die einen brauchen nur eine Schicht und andere eben mehr. Achtet allerdings darauf, dass ihr zwischen einzelnen Schichten den Lack erst antrocknen lasst, denn ansonsten bilden sich schnell Bläschen.
Wenn ich dann gerade noch Lust habe oder mir der Lack besonders gut gefällt, trage ich noch einen Überlack auf. Das ist dann meist einer von Essence. Je nach dem, welchen ich gerade da habe. 

Das ganze findet nicht täglich oder wöchentlich statt. Ich feile dann, wenn meine Nägel zu lang sind oder einreißen. Die Prozedur mit der Nagelhaut mache ich auch meist, wenn ich einfach das Gefühl habe, es wird mal wieder Zeit dafür!

Ich hoffe das es euch gefallen hat, und bis zum nächsten mal! 

Aileen :-*

Kommentare:

  1. Schöner Post :) ♥ Ich hatte noch nie Gelnägel und bin eigentlich auch sehr froh darüber, weil ich von allen immer höre, dass danach die Nägel total kaputt sind :)

    Liebe Grüße, Sophie
    xxxitssimplymexxx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Deine Nägel sehen echt gut aus :) passt auch sehr gut mit den Ringen. Vor Gelnägeln habe ich aber quasi Angst ^^ zu dünne/kaputte Fingernägel sind für mich der Horror.
    Du schreibst, dass du die Nagelhaut mit einem Messer entfernst - soll man das nicht eigentlich nicht machen? Kenne mich aber jetzt auch nicht so damit aus.
    130 Nagellacke klingen echt viel. Ich komme vielleicht auf 20 und da sind schon viele Farben bei ;)

    Liebe Grüße,
    Annika
    www.secrelicious.blogspot.de

    AntwortenLöschen